30.03.2019

Bereichsausbildung Abstützen Holz im Regionalstellenbereich Koblenz

Das Sichern von einsturzgefährdeten Bauteilen und Gebäuden ist eine Kernkompetenz im THW. Damit im Einsatz auch jeder Handgriff sitzt kamen am Wochenende Helfer aus dem Regionalstellenbereich Koblenz nach Neuwied.

Grund hierfür war der erste Teil der Bereichsausbildung Abstützen und Aussteifen am 29. und 30. März. An diesem Wochenende konnten sich die Teilnehmer speziell im Bereich der

Abstützkonstruktionen aus Holz weiterbilden und ihre Erfahrungen austauschen. So standen neben einfachen Abstützungen wie einem Kreuzholzstapel auch anspruchsvollere Konstruktionen wie der Strebstützbock oder die Schrägabstützung auf dem Ausbildungsplan. Beim Bau der Konstruktionen achteten die drei Ausbilder aus den Ortsverbänden Neuwied und Koblenz auf die saubere

Ausführung der Arbeit. Nur wenn ein vollständiger Kraftschluss zwischen den einzelnen Holzbalken hergestellt ist, ist ein sicheres Abtragen der Lasten vom Gebäude über die Sicherungskonstruktion auf den Boden gewährleistet.

So konnten die Helfer unter Anleitung zügig zwei Schwelljoche bauen mit denen Lasten von 130 Tonnen abgefangen werden können. Ebenso wurde gezeigt wie Trümmer am Rutschen und Wände durch den Einbau eines Sprengwerks am Einknicken gehindert werden können.

Da das Arbeiten mit Holz beim Sichern von Gebäuden nur einen kleinen Teil der denkbaren Möglichkeiten ausmacht, wird die Bereichsausbildung im gleichen Themenbereich, aber mit anderen Möglichkeiten, fortgesetzt.

Beteiligte Ortsverbände:

THW Ortsverband Koblenz
THW Ortsverband Lahnstein
THW Ortsverband Montabaur
THW Ortsverband Betzdorf
THW Ortsverband Andernach
THW Ortsverband Neuwied


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: