21.07.2018

Pumparbeiten im ehemaligen Regierungsbunker in Ahrweiler

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Immobilienmanagement (BimA) führten die THW Ortsverbände Lahnstein, mit der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen und Neuwied, mit seiner Fachgruppe Elektroversorgung, am 07. Juni Arbeiten im Bauwerk durch.

Die vollständig zurückgebaute Bunkeranlage muss auf Grund der regelmäßig festzustellen Sicherheit des Bauwerks von entsprechenden Fachkräften begangen werden. Beim Rückbau wurde sämtliche Infrastruktur aus der Anlage entfernt, so dass die beiden THW Fachgruppen in Zusammenarbeit eine Stromversorgung errichten und Pumparbeiten durchführten, um eingedrungenes Grundwasser aus dem Bauwerk abzupumpen.

Für die Einsatzkräfte und Material war es auf Grund der klimatischen Bedingungen im Außenbereich und in der Anlage eine Herausforderung die Aufgabe zu erfüllen. So konnten nur spezielle Leitungen und Verteiler der Fachgruppe Elektroversorgung eingesetzt werden, um die Betriebssicherheit auf der fast 600m langen Strecke der Stromversorgung zu gewährleisten.

Parallel zu dieser Hilfeleistung der Fachgruppe Elektroversorgung fand in Neuwied das Deichstadtfest unter Beteiligung des THW Neuwied statt. Lesen Sie dazu mehr im zugehörigen Artikel.

Beteiligte Ortsverbände:

THW Ortsverband Lahnstein

THW Ortsverband Neuwied

Dokumentationsstätte Regierungsbunker


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: